Ratgeber Helium: Wie unterscheidet sich die Kryptowährung von andern?

Helium gilt als besondere Kryptowährung, wenn es um das Mining geht und wenn es um die Verbreitung geht. Für das Mining wird keine Grafikkarte benötigt. Durch die LoRaWAN Sender ist es möglich, dass sehr einfach kommuniziert wird. Die Vernetzung über die Sender funktioniert sehr einfach und macht sehr viel Spaß.

Helium Netzwerk
In diesem Beitrag erfährst du, wie das Helium Netzwerk funktioniert was das für den Helium Coin bedeuten kann | © FellowNeko – stock.adobe.com

Die Kryptowährung Helium bietet wie auch die anderen Kryptowährungen eine Technik an, die Transaktionen absichern und dazu beitragen, dass keine Daten verloren gehen. Der Helium Coin arbeitet nicht mit einem Proof of Work Concept wie z.B. Ethereum, sondern mit einem Proof of Coverage, kurz PoC Konzept. Dieses funktioniert anders und erfordert deutlich weniger Leistung, um entsprechende Nachweise zu generieren.


Tipp: Dein Fachhändler für Helium-Mining Zubehör!

MyMiningGear LogoDer Nachteil von großen Marktplätzen und internationalen Online-Playern ist der meist unzureichende fachliche und technische Support. Gerade beim Betrieb von Helium-Minern ist es hilfreich und empfehlenswert, wenn man bei Problemen einen kompetenten Ansprechpartner hat. Ich habe mit dem Shop vor allem aber mit Team von MyMiningGear aus Münster sehr gute Erfahrungen gemacht. 

Vorteile von MyMiningGear:

  • Fachhändler aus Deutschland (Münster)
  • Shop + Beratung
  • Helium Mining & Zubehör

Geprüfte Mining-Hardware + kompetente Beratung. Jetzt entdecken: 

* = Affiliate-/Werbelink: Für jeden Kauf oder jede Anmeldung über einen Affiliate-Link erhält der Webseitenbetreiber eine Provision. Für den Nutzer entstehen dabei KEINE zusätzlichen Kosten.


Wie funktioniert das Helium Netzwerk in der Praxis?

Das Helium Netzwerk gilt als dezentrales IoT (Internet of Things) Netzwerk, welches auf der Blockchain Helium basiert. Die Helium-Hotspot-Miner müssen sich den eingangs erwähnten LoRaWAN Sender kaufen, damit sie am Netzwerk teilhaben können und damit arbeiten können. Die Sender können auf dem Dach oder auf Balkons von Häusern montiert werden und dabei helfen, dass Helium Netzwerk auszubauen. Wer sich dazu entscheidet, am Ausbau teilzuhaben und einen Sender zu installieren erhält dafür Coins von Helium gutgeschrieben.

  • Helium ist ein dezentrales IoT Netzwerk
  • LoRaWAN Sender werden für das Netzwerk verwendet
  • Der klassische Mining Prozess findet hier nicht statt
  • Es wird keine aufwändige Grafikkarte für das Mining benötigt

Bei der Gutschrift der Coins spielt der Prozess mit dem Namen Proof of Coverage eine wichtige Rolle. Der Algorithmus prüft, ob die Hotspots des Netzwerkes wirklich vorhanden sind. Sollte dies er Fall sein, erhalten die Miner auch ihre Coins gutgeschrieben. Das Netzwerk wird somit gesichert und gleichzeitig wird dafür gesorgt, dass eine flächendeckende Netzwerkqualität beibehalten werden kann. Bei der Vergütung in Coins ist es ausschlaggebend, wie viele Geräte verbunden werden und wie hoch die Reichweite ist. Im Vergleich zum klassischen Mining, dass mit sehr viel Rechenpower verknüpft ist, kann man hier mit Sendern arbeiten, die gerade einmal bis zu 15 Watt an Energie verbrauchen.

Was den Ertrag versus die Energie und Leistung angeht, ist man beim Mining von Helium deutlich besser positioniert als es bei fast allen anderen Brokern der Fall ist. Helium bietet jede Menge an Potenzial für weitere Trading Möglichkeiten und Wachstum. Ausschlaggebend ist hier die Position des Senders bzw. der Antenne, die für das Netzwerk genutzt wird.


Welche Vorteile bietet das dezentrale IoT?

Das IoT kann eine Alternative im Netzwerk Segment zu z.B. Mobilfunknetzen sein. Der große Vorteil beim IoT besteht darin, dass dieses Netzwerk definitiv für verschiedene Applikationen geeignet sein kann. Wer Geräte oder Vehikel mit einem GPS-Sender verbindet, kann diese Dinge live über das Netzwerk überwachsen. Gerade in Innenstädten, in denen viele Menschen leben und in denen das Netzwerk gut ausgebaut ist, funktioniert die Verfolgung von Positionen und Daten sehr gut.


Wie hat sich der Preis der Kryptowährung Helium bisher entwickelt?

Die Krypto Währung Helium erfreut sich einer wachsenden Beliebtheit. Im Jahr 2020 notierte der Preis je Coin zeitweise noch bei rund 1 bis 1,20 Euro. Im Jahr 2021 ging es dann für diese wie auch für viele andere Krypto Währungen stark bergauf. Der Preis je Coin notierte zunächst bei 10, später dann bei 30 und sogar bei rund 35 Euro. Das heißt, dass der Preis je Einheit um das 35-fache gestiegen ist. Kryptowährungen wie Helium sind vor allem deshalb bei den Tradern und Investoren sehr beliebt, weil sie einen echten Mehrwert und Nutzen bieten.

  • Preis je Helium Coin 2020: ca 1 bis 1.20 Euro
  • Preis je Helium Coin 2021: ca. 30 bis 35 Euro
  • Starkes Kurspotenzial bei stärkerer Nutzung des Netzwerkes möglich

Die Technologie und der Mehrwert hinter der Kryptowährung Helium ist für die Trader und für die Investoren greifbar. Das komplette IoT Netzwerk ist inklusive der Verteilsender und Empfänger sowie der Technologie zu verstehen. Gleichzeitig wird die Sicherheit sehr großgeschrieben. Der Mining Prozess ist um ein Vielfaches einfacher, denn es bei den klassischen Coins üblich ist.

Die Hardware, die zum Ausbau des Netzwerkes notwendig ist, unterliegt immer wieder Engpässen in der Lieferung. Über die Homepage des Netzwerkes ist es möglich, dass entsprechende Hardware geordert werden kann. Im Vorfeld sei zu erwähnen, dass es durchaus einige Monate dauern kann, bis die Hardware dann an den Kunden ausgeliefert und genutzt werden kann. Gerade in Großen Städten, wie zum Beispiel in der deutschen Hauptstadt Berlin, aber auch in München und Hamburg gibt es bereits sehr viele Nutzer, die am Netzwerk von Helium teilnehmen und als Miner aktiv sind und ihre Helium-Antenne zur Verfügung stellen.

Für den Ertrag der Miner wichtig zu wissen ist, dass vor allem die Innenstadt gefragt ist. Der ertrag kann durchaus deutlich variieren. Gerade im Zentrum von Hamburg oder von anderen Städten können ordentliche Erträge von über 1.000 Euro im Monat verdient werden, wenn eine entsprechende Antenne platziert wird. Sollte die Position deutlich schlechter sein bedeutet dies, dass gerade einmal 50 Euro im Monat erhalten werden können. Das Mining kann jede Menge Spaß machen und für gute Laune sorgen, wenn die Position stimmt und wenn man rechtzeitig mit der Helium Hardware ausgestattet worden ist. Miner, die sich bereits eine gute Position mit den Sendern gesichert haben, dürften auch in den kommenden Jahren gut abschneiden und von den Preisen am Markt profitieren.

ⓘ Werbehinweis: Alle Inhalte auf dieser Webseite werden unabhängig erstellt. Dabei verlinke ich auf ausgewählte Online-Shops, von denen ich ggf. eine Vergütung erhalte. Mehr Infos.

Mein Anspruch: Ich empfehle und bewerte nur Produkte, die ich inhaltlich und fachlich beurteilen und empfehlen kann. Eingeschränkte oder individuelle Empfehlungen werden dabei zusätzlich erläutert. Wenn ich einzelne Produkte selbst getestet habe, dann wird das an entsprechender Stelle eindeutig kenntlich gemacht.

Vielen Dank für Deine Unterstützung! 💙

Lesetipp: 💸 Passives Einkommen mit Kryptowährungen!?

Ich zeige und dokumentiere auf meinem Blog eine Möglichkeit, wie auch du mit deinem Kryptoportfolio ein passives Einkommen generieren kannst.



Potenzielle Chancen:
  • (Zusätzliche) Cashflow auf die Kryptowährungen in allen Marktphasen
  • Partizipation am Krypto-Segment DeFi
  • Diversifizierung des eigenen Kryptobestands auf mehrere Wallets & Plattformen
Details, Anleitungen, Erfahrungen aber auch Informationen zu potenziellen  Risiken erfährst du in meinem Blogbericht:

2 Gedanken zu „Ratgeber Helium: Wie unterscheidet sich die Kryptowährung von andern?“

  1. Danke für den Artikel. Ich bin selber Helium Miner und fände einen Beitrag zum Thema „Wie und ab wann muss man Mining versteuern?“ interessant. Ganz kurz für interessierte: Für Personen, die gelegentlich Mining von Kryptowährungen betreiben, sind die Einkünfte als sonstige Leistungen zu versteuern. Mining Steuern fallen allerdings erst dann an, wenn die Freigrenze von 256 Euro im Kalenderjahr überschritten wird.

  2. Hallo, Dr. Christoph. Ich wohne in einem Ortsteil von Friedrichroda bei Gotha, und interessiere mich für „HELIUM“.
    Ich bitte um einen persönlichen Beratungstermin in ihrem Hause. MfG Oelling

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*