Kaufratgeber für Hardware-Wallets 2018

Hardware Wallets unterstützen User mit einer bequemen Offline-Lösung ihre Coins absolut sicher aufbewahren zu können. Ihre Gestaltung zielt auf die systemunabhängige Auslagerung der Private Keys ab, also jener Funktion, die für das Transferieren von Coins benötigt wird. Praktisch manipulationssicher holen Hardware Wallets nun zum Siegeszug aus und lassen eventuelle Zweifel über ihre Funktionalität erst gar nicht aufkommen.

Wenn Du Hardware Wallets kaufen möchtest, dann lies bitte vorher unseren Ratgeber!


Werbung

Was sind Hardware Wallets?

Die Welt der Kryptowährungen ist, wie in der Realität, auf das sichere Deponieren seiner Zahlungsmittel bzw. Coins angewiesen. Externe Geldbörsen, die sozusagen nicht den Regeln von drittbestimmten Software-Programmen unterliegen und sich trotzdem völlig flexibel bedienen lassen, genießen hier definitive Vorteile. Das sicherste Wallet unter allen verfügbaren Typen von Portemonnaies wird lediglich vom Gerät selbst preisgegeben und niemals über den Computer generiert. Alle privaten Schlüssel sind demnach für sämtliche Devices komplett unsichtbar und es ist ausschließlich über dieses kleine Stück Hardware möglich, eine Transaktion zu tätigen.


Funktionsweise

hardware wallet

Finde das beste Hardware-Wallet mit unserem Ratgeber | © REDPIXEL – Fotolia.com

Hardware Wallets sind kleine Geräte in der Dimension eines USB-Sticks, dessen einzige Verwendung lediglich einen Zweck erfüllen muss, nämlich sichere Transaktionen rund um die unterschiedlichen Krypto-Währungen. Zum einen benötigt jeder Nutzer ein solches Wallet, um die Gegenwerte seiner Coins am virtuellen Markt einsetzen zu können und zum anderen müssen die Anbieter der verschiedenen Wallets dafür sorgen, dass Diebstahl und Betrügereien in Verbindung mit der Aufbewahrung ihrer Währung keinen Platz haben. Ständige Bedrohungen durch Hacker, Viren und Keylogger brachten Hersteller auf die Idee, neben dem Papier-Wallet, diese alternativlosen Hardware Wallets auf den Markt zu bringen.

Um Verständnis für die Abfolgen solcher Transaktionen zu erhalten, muss man wissen, wie diese funktionieren und welche Voraussetzungen dafür gegeben sein sollten. Ausnahmslos alle Transfers von Coins werden einer bestimmten Adresse in der jeweiligen geforderten Währung zugeordnet. Diese wiederum verfügt über einen privaten Schlüssel, der die Echtheit der Transaktion bestätigen soll. Ausschließlich dieser Private Key gewährleistet dem System mit seiner Signatur eine ordnungsgemäße Abwicklung.

Aufgrund dieser Tatsache wird klar, warum diese privaten Schlüssel diese Macht um alle Transfer-Poker entwickeln konnten. Sie zu schützen gilt als oberste Priorität, denn wer im Besitz der Keys ist, kann über das gesamte im Wallet befindliche Guthaben verfügen. Gelingt dies Keyloggern oder Hackern würde dies den Bankrott der persönlichen virtuellen Geldbörse bedeuten.

In herkömmlichen Wallets wird der Schlüssel direkt am PC deponiert und gespeichert. Dieser kann zwar zusätzlich über ein Passwort geschützt werden, doch es empfiehlt sich, die Private Keys außerhalb des Netzes aufzubewahren. Der unmittelbare Vergleich zwischen Software Wallets und sogenannten Paperwallets fordert die Erkenntnis, dass deren Lücken nicht zwangsläufig mit der völligen Aufgabe der Bedienungsflexibilität einhergehen müssen.


💡 Die aktuellen Top 6 Amazon Bestseller „Hardware Wallets“

Bestseller Nr. 1 Ledger Nano S - Crypto Currency Hardware Wallet
Bestseller Nr. 2 Ledger Nano S - v1.4 - Kryptowährung Hardware Wallet - Bitcoin, Ethereum, Ripple & mehr
Bestseller Nr. 3 Trezor Hardware Wallet für Bitcoin, Dash, Litecoin, Zcash, Ether - schwarz
SaleBestseller Nr. 4 Ledger Nano S - Kryptowährung Hardware-Wallet sichere Aufbewahrung für Bitcoin (Cash, Gold), Ethereum (sowie alle ERC20 Token) und viele andere Altcoins + BONUS
Bestseller Nr. 5 TREZOR Hardware Bitcoin Wallet - Weiß
Bestseller Nr. 6 KeepKey: Ihr privater Bitcoin-Tresorraum

Letzte Aktualisierung am 19.11.2018 / Affiliate Links / Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen. / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Eine perfekte Kombination aus beiden Systemen, die zur selben Zeit eine einfache und zudem praktische Handhabung garantieren können, sind die Hardware Wallets. Als externes Gerät konzipiert, speichert es die wertvollen Private Keys, die jedoch nie im oder über das Netz verarbeitet werden. Auf diese Weise kann eine Form des Diebstahls mit solch einem Wallet ausgeschlossen werden. Durch das Generieren des Private Keys in einer völlig autonomen Offline-Umgebung, sind die Schlüssel fernab der Reichweite von Betrügern oder Hackern.

Cold Storages sind die einzige Variante, um sämtlichen Sicherheitslücken einen Schritt voraus zu sein. Das Besondere an Hardware Wallets ist deren doppelte Funktionsweise. Jede Transaktion wird zwar über ein Endgerät und spezifischer Software über einen Browser eingegeben, die Aktion selbst jedoch vom System abgekapselt und nur auf der Hardware des Wallets signiert. Alle dafür notwendigen Daten werden über NFC, USB, Bluetooth oder anderen Übertragungsoptionen an die Hardware gesendet.

Im Falle eines technischen Defektes oder Diebstahls sollte immer darauf geachtet werden, dass die Backup-Möglichkeiten des Wallets getrennt von dem Gerät aufbewahrt werden. Der Recovery Seed ist die letzte und einzige Option, um in solchen Situationen das Hardware Wallet wieder zu aktivieren und auf den alten Status zu bringen.


Welche Währungen werden unterstützt?

Zu dem wichtigsten Auswahlkriterium eines Wallets zählen die von ihm unterstützten Währungen. Welche Coins, mit welchem Wallet verwaltet werden können, sind direkt in der Verwaltung der virtuellen Geldbörse zu sehen, welche über kleine Icons angezeigt werden. Generell lässt sich feststellen, dass alle Hardware Wallets Bitcoins unterstützen, da sie noch immer die weltweit am häufigsten genutzte Krypto-Währung ist.
Dies hat zur Folge, dass alle weiteren Coins, die auf dem Algorithmus von Bitcoins beruhen, ebenfalls im Wallet angeboten werden. Dazu zählen beispielsweise Litecoins, Zcash und Dodgecoins.

Krypto-Coins deren Inhalte mithilfe einer anderen Technologie funktionieren, werden bis jetzt in deutlich geringerem Ausmaß unterstützt. Nur wenige Hardware Wallets bieten die Verwaltung von Monero oder Ethereum an.


💡 Die besten Hardware-Wallets im Vergleich

Vorschau
Nutzen wir selbst!
Ledger Nano S - Crypto Currency Hardware Wallet
Bestseller!
TREZOR Hardware Bitcoin Wallet - Weiß
opendime Bitcoin USB-Stick 3er Pack
Digital Bitbox dbb1707 kryptowährung Hardware Wallet
Produkt
Ledger Nano S
Trezor
Opendime Bitcoin Credit Stick
Digital Bitbox
Gewicht
18,1 g
14 g
18 g
81,6 g (inkl. Verpackung)
Abmessungen
6 x 1,8 x 0,8 cm
8,1 x 1 x 8,4 cm
2,5 x 2,5 x 2,5 cm
-
Schnittstelle
USB
USB
USB
USB
Bildschirm
OpenSource
Altcoin Unterstützung
Prime-Vorteil
Preis
88,00 EUR
ab 121,70 EUR
34,00 EUR
42,88 EUR
Nutzen wir selbst!
Vorschau
Ledger Nano S - Crypto Currency Hardware Wallet
Produkt
Ledger Nano S
Gewicht
18,1 g
Abmessungen
6 x 1,8 x 0,8 cm
Schnittstelle
USB
Bildschirm
OpenSource
Altcoin Unterstützung
Prime-Vorteil
Preis
88,00 EUR
Kaufen bei Amazon
Mehr Informationen
Bestseller!
Vorschau
TREZOR Hardware Bitcoin Wallet - Weiß
Produkt
Trezor
Gewicht
14 g
Abmessungen
8,1 x 1 x 8,4 cm
Schnittstelle
USB
Bildschirm
OpenSource
Altcoin Unterstützung
Prime-Vorteil
Preis
ab 121,70 EUR
Kaufen bei Amazon
Mehr Informationen
Vorschau
opendime Bitcoin USB-Stick 3er Pack
Produkt
Opendime Bitcoin Credit Stick
Gewicht
18 g
Abmessungen
2,5 x 2,5 x 2,5 cm
Schnittstelle
USB
Bildschirm
OpenSource
Altcoin Unterstützung
Prime-Vorteil
Preis
34,00 EUR
Kaufen bei Amazon
Vorschau
Digital Bitbox dbb1707 kryptowährung Hardware Wallet
Produkt
Digital Bitbox
Gewicht
81,6 g (inkl. Verpackung)
Abmessungen
-
Schnittstelle
USB
Bildschirm
OpenSource
Altcoin Unterstützung
Prime-Vorteil
Preis
42,88 EUR
Kaufen bei Amazon
Mehr Informationen

Letzte Aktualisierung am 19.11.2018 / Affiliate Links / Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen. / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Was muss man beim Kauf eines Hardware Wallets beachten?

Die Suche nach dem richtigen Wallet kann vor allem zu Beginn ein wenig mehr Zeit in Anspruch nehmen. Doch sollten einige Punkte im Vorfeld ausreichend abgewogen werden, bevor man sich für eines entscheidet. Wer bereits im Besitz von Coins ist, für den ist ein Hardware Wallet eine Wahl mit mehr Sicherheitspotenzial.

Vor allem größere Summen, die in Krypto-Währungen deponiert sind, bedürfen einer besonderen Vorkehrung. Ihren Schutz offline zu gestalten, hat die primäre Funktion, allen Hackern, Betrügern und Keyloggern den Kampf anzusagen und sich gegen Machenschaften gekonnt zur Wehr zu setzen.

Trotzdem sollte vor dem Kauf eines Hardware Wallets einiges beachtet werden, damit man im Nachhinein keinem unnötigen Ärger ausgesetzt ist. Die an sich exzellente Wahl zur sicheren Aufbewahrung von Coins verdankt ihren guten Ruf der völligen Abschottung des Gerätes zur Computer-Software.

Du möchtest Hardware Wallets kaufen? Dann findest Du hier wichtige Kriterien:

Hardware Wallets für Altcoins

Dieses Prinzip garantiert dem Nutzer ein Maximum an Sicherheit. Obwohl die alle Anfänge in der Krypto-Welt auf Bitcoins zurückgehen und diesen wohl die höchste Aufmerksamkeit zuteil wird, sollte man sich gut überlegen, ob das zukünftige Wallet nicht auch sogenannte Altcoins unterstützen sollte.

Hardware Wallets mit Android

Nahezu alle Hardware Wallets sind ausschließlich über den eigenen Computer oder Laptop zu bedienen. Wer allerdings auf die Flexibilität von Online-Wallets nicht verzichten möchte, der sollte sich nach Geldbörsen umsehen, deren Hardware Android unterstützen. Somit kann jede Transaktion völlig unabhängig vom Aufenthaltsort durchgeführt werden.

Hardware Wallets mit Display

Diese Art von virtuellen Portemonnaies zählen zu den absolut sichersten Varianten aller verfügbaren Wallets. Zwar ist das integrierte Display einfach gehalten und nicht besonders groß, jedoch kann jedes Transaktionsdetail gesondert über die Anzeige kontrolliert werden. Stimmen alle Daten überein, das heißt, weisen zum Beispiel Computer und Display identische Angaben aus, ist dies eine Garantie, dass weder Transaktionsdetails, noch die Adresse manipuliert wurden. Eine unachtsame Bestätigung einer falschen Adresse ist somit ausgeschlossen.

Vorsicht!

Augen auf beim Kauf von Hardware Wallets | © promesaartstudio – Fotolia.com

So sicher die Verwendung eines Hardware Wallets auch erscheinen mag, doch ohne die richtige Verwendung und Achtsamkeit können auch bei diesem Gerät Lücken in der Sicherheit entstehen. Diese sind meist nicht dem Hersteller geschuldet, sondern ein Ergebnis aus betrügerischer Raffinesse und der häufigen Sorglosigkeit seiner Nutzer.

Grundsätzlich empfiehlt sich der Kauf ausschließlich über vertrauenswürdige Quellen. Erwirbt man ein Wallet jedoch von einem Drittanbieter, ist in verschiedenen Bereichen Vorsicht geboten. Das größte Risiko geht noch immer manipulierte Software-Einstellungen aus. Kann bei solchen Käufen die Originalität des Hardware Wallets nicht eindeutig nachgewiesen werden, besteht die Möglichkeit einer Sabotage. Die frühzeitige Änderung von PINs sollte unmittelbar nach dem Kauf vollzogen werden, um keinerlei Einblicke für Dritte zu gewähren. Vonseiten der Hersteller werden bei jedem Verbinden mit dem Gerät Überprüfungen auf Manipulationen durchgeführt.

Als fragwürdig darf man auch das Vorgehen von Händlern bezeichnen, die Hardware Wallets mit bereits eingerichteten Wallets verkaufen. Meist sind als „Bonus“ ein paar Coins darauf zu finden. Der Verkäufer hofft in diesem Zusammenhang, dass der User die Software ohne ein Reset weiter nutzt und kein neues Wallet generiert. Verbleiben die Private Keys in der Alteinstellung, kann er das gesamte Hardware Wallet zu einem späteren Zeitpunkt plündern.


Einrichtung und Sicherheit

Hardware Wallet Sicherheit

Sicherheitsaspekte bei Hardware Wallets | © Stockgiu – Fotolia.com

Als sicherster virtueller Aufbewahrungsort sämtlicher Coins dienen Hardware Wallets jedem Besitzer dazu, sich flexibler und unabhängiger im Netz zu bewegen. Zum Start jeder neuen Konfiguration beachten Sie, dass ausnahmslos jedes Hardware Wallet OHNE ein vorinstalliertes Wallet ausgeliefert wird.

Um die eigene Sicherheit zu schützen, erfolgen sämtliche Installationen erst nach Einlangen. Tatsächlich kann das Gerät erst aktiviert und im vollen Umfang genutzt werden, wenn eine Adresse darüber generiert wurde. Ist diese Verbindung hergestellt und ein ausgewähltes Walletservice eingerichtet, kann das Hardware Wallet wie gewünscht kommunizieren.

Im Anschluss kann die erforderliche Software installiert werden, wodurch der zukünftige reibungslose Ablauf gewährleistet wird. Direkt nach dem Erstellen des Wallets erhält der Nutzer einen Recovery Seed, dessen Zahlen- und Buchstabenkombination ist maximal 24 Zeichen lang und ist neben dem Gerät selbst, das wichtigste Tool in der regelmäßigen Verwendung eines Wallets. Der Seed ist die letzte Sicherheitsoption des Besitzers das Wallet zu öffnen. Bei Verlust, Diebstahl oder einem technischen Defekt kann die volle Funktionsfähigkeit mithilfe dieses Codes wiederhergestellt werden. Allerdings ist dieser Seed die absolut einzige Option, die in solchen Fällen übrigbleibt.

Geht er verloren, ist das Wallet verloren, deshalb ist die Aufbewahrung seiner Reihenfolge an zwei unterschiedlichen Orten durchaus sinnvoll. Zudem ist die Einrichtung eines PINs als zusätzliche Sicherheit kein Fehler.

Generell lässt sich zur Konzipierung von Hardware Wallets auf deren einzigartiges Modell verweisen, denn ihre Programmierung sorgt für ein sicheres Gefühl. Wo auch immer das Wallet verwendet wird, es wird aufgrund der gänzlichen Isolierung des Gerätes eine ungewollte Auslesung des PINs praktisch ausgeschlossen werden.
Sollte es dennoch zu so einem außerordentlichen Fall kommen, erkennt das System die Manipulation und zeigt dem Hacker, Keylogger oder Betrüger nur ein verschwommenes Nummernfeld an. Einen unbemerkten Zugriff vermeidet das Gerät vollständig. Mit ein Grund, warum Hardware Wallets vor allem bei regelmäßigen Nutzern von virtuellen Geldbörsen einen deutlichen Vertrauensvorsprung genießen. Denn die Sicherheitslösung ist aus mehreren Betrachtungswinkeln genial.

Mithilfe des kleinen Displays können alle Angaben zur Kontrolle verglichen werden, jedoch ist die Anordnung von Nummern in nie identisch, sodass Keylogger völlig ihre Funktion verlieren und keine Chance zur Spionage haben. Stimmen die Informationen überein, so werden zur Bestätigung die dafür vorgesehenen Knöpfe am Gerät betätigt.

Die am Hardware Wallet gespeicherten Private Keys dienen zur internen Signatur, womit eine angeforderte Transaktion erfolgreich abgeschlossen werden kann und unmittelbar danach in das Netz der jeweiligen Krypto-Währung weitergeleitet wird. Nur eine ordnungsgemäße Bestätigung über den privaten Schlüssel ermöglicht die einfache Bedienung des Wallets. Wer also im Besitz dieses Schlüssels ist, hat uneingeschränkte Befugnis für sämtliche Transaktionen.

Fernab von den unzähligen Bedrohungen im Internet, dient das Konzept des Gerätes dem Schutz der Geldbörse, denn auf ihm können weder Software noch andere Apps installiert werden, was die Verbreitung von schadhafter Software auszuschließen vermag.

➡ Hier klicken für Deine Kryptosicherheit*


Hersteller von Hardware Wallets

Ledger

Ledger wurde im Jahr 2014 von acht Visionären mit teil völlig gegensätzlichen beruflichen Erfahrungen gegründet. Von Beginn an verfolgte das Team konsequent seine Ideen rundum eine sichere Blockchain. Ihre Lösungen sind es heute, die das Unternehmen auf mehr als 80 Mitarbeiter weltweit anstiegen ließ.

Ledger verwendet ein eigens programmiertes Betriebssystem namens BOLOS, welches entweder als sicherer Chip für die Ledger Wallet Linie oder in einem Hardware Security Modul für unterschiedliche Unternehmenslösungen integriert wird. Bislang konnte sich Ledger mit dieser Innovation ein Alleinstellungsmerkmal sichern, bis heute ist diese Technik die einzige am Markt.

Ledger Nano S - Crypto Currency Hardware Wallet
95 Bewertungen
Ledger Nano S - Crypto Currency Hardware Wallet
  • Das Original von Ledger - erkennbar an der Gravur: "VIRES IN NUMERI", Neueste Version
  • Ledger Nano S unterstützt Bitcoin, Bitcoin Cash, Ethereum, Ethereum Classic, Litecoin, Dogecoin, Zcash, Dash, Ripple, PoSW, Ubiq, Expanse, PIVX, Stealthcoin, Vertcoin, Viacoin, Komodo und Stratis
  • Das Ledger Nano S basiert auf einer dual-Chip-Architektur (ST31/STM32). Die Firmware-Integrität wird durch kryptografische Bescheinigung verifiziert
  • Ihre privaten Schlüssel werden nie von Ledger gespeichert oder für einen Dritten bekannt: Sie sind stark in dem Sicherheitselement verankert. Mit dem Ledger Nano S bleibt ihr Wallet dezentral und Sie sind Ihre eigene Bank.
  • Kompatibilität: Windows (7 plus), Mac (10.8 und höher), Linux oder Chrome OS. Erfordert Google Chrome oder Chromium und ein USB-Anschluss um Ihr Ledger Nano S anzuschließen.

Letzte Aktualisierung am 19.11.2018 / Affiliate Links / Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen. / Bilder von der Amazon Product Advertising API

SatoshiLabs

Was ursprünglich mit einer 45 Dollar Testversion für die erste Krypto-Geldbörse startete, baute der Tscheche Marek Palatinus, in der Szene auch bekannt als „Slush“, vom Startup zu einem Millionen-Unternehmen aus. Bereits vor der Gründung von SatoshiLabs im Jahre 2013 kreierte er einen der ältesten Mining-Pools im Run um das virtuelle Gold. Glück, Verstand und die richtige Zeit – drei Faktoren denen Slush heute sein einzigartiges Unternehmen verdankt.

Opendime

Traue niemandem – ein Credo dem Opendime mit vollem Erfolg nachkommt, denn der erst 2016 am Markt etablierte Bitcoin Stick war mit seiner Markteinführung binnen weniger Stunde ausverkauft. Seine total simple Handhabung ermöglicht dieselbe flexible Verwendung, wie jene des Papiergeldes. Einfach USB Stick andocken und den Inhalt der Geldbörse prüfen. Das kanadische Unternehmen konzipierte seine Hardware Wallets eigentlich in Form von „Wegwerfprodukten“. Ist ein Wallet erstmal entleert, wird das Gerät gleich mit entsorgt. Neue Adresse – neues Glück – neuer Stick von Opendime!

opendime Bitcoin USB-Stick 3er Pack
  • Erzeugt wird der privaten Schlüssel in das Gerät, und ist nie bekannt, um jede menschliche, nicht auch Sie.
  • Wirkt wie ein nur lesen USB-Flash-Laufwerk. Funktioniert mit jedem Computer, Laptop, oder Handy. Ein QR-Text und Bild Dateien im Inneren enthalten Bitcoin Adresse und nützlichen Informationen
  • Das Bitcoin Bitcoin Welt verändert sich schnell aber opendime ist gebaut auf die grundlegenden Funktionen, die in fünf Jahren noch nicht verändert
  • Geben ein opendime zu jedermann und Sie keine Sorgen machen müssen, dass Sie sie später nehmen Sie den Mittel zurück. Den privaten Schlüssel ist streng in das Gerät selbst
  • Dies ist die physische Bitcoin wie es gemeint war zu werden: einfach geben Sie es zu jemand und Sie haben es. Mehrfach Pass It On. So einfach wie ein Handschlag. Keine Gebühren, keine Bestätigung verzögert Bergleute

Letzte Aktualisierung am 19.11.2018 / Affiliate Links / Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen. / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Digital Bitbox

Das Spin-Off der ETH Zürich entwickelte sich zu einem rasant wachsenden Unternehmen, dessen einzige Bemühung die Erschaffung von vollkommener Sicherheit eines Hardware Wallets wiederspiegelt. Klein und unauffällig vom Design, ist die Digital Bitbox für jede Deponierung außerhalb ihrer Verwendung geeignet. Shift Device AG vollzieht mit diesem Produkt die sichere Etablierung am überschaubaren Hardware Wallet Markt.

Sale
Digital Bitbox dbb1707 kryptowährung Hardware Wallet
2 Bewertungen
Digital Bitbox dbb1707 kryptowährung Hardware Wallet
  • Offline, jederzeit Sicherung und Wiederherstellung mit einem Micro-SD-Karte. Native Software Client vermeidet Sicherheitsrisiken von webbasierten Clients
  • glaubhafte abstreitbarkeit mit versteckten Geldbeutel und Backups.Private Schlüssel hielt sich auf einem Chip, verhindert physikalische Extraktion (50 Jahre Lebensdauer)
  • Tor und Schwänze OS kompatibel zu schützen Sie Ihre Privatsphäre
  • Tragbar, äußerst robustes Etui gefüllt mit Epoxid- und verpackt mit Sicherheit. multisig Out-of-the-box (optional zu verwenden)
  • Smart Überprüfung und second-factor Authentifizierung Mobile App (optional) zu verwenden. Vollständig Open Source. Schweizer - für Qualität, Privatsphäre, keine Hintertüren

Letzte Aktualisierung am 19.11.2018 / Affiliate Links / Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen. / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Zusammenfassung zu Hardware Wallet

Spätestens wenn man entweder mehrere Währungen zu verwahren hat, muss man sich die Frage nach dem passenden Wallet stellen. Ob höherer Wert oder vielschichtige Coins – die Gefahr Opfer eines Diebstahls zu werden, ist leider genauso real, wie im echten Leben.

Die verschiedenen Sicherheitsmerkmale eines Hardware Wallets lassen allerdings Bedenken sehr schnell schwinden, überzeugt doch deren konzeptionelle Ausrichtung sowie die Einfachheit in der Bedienung. Ein durchaus massentaugliches Gerät mit wenig Einschränkungen, was den flexiblen Gebrauch in keinster Weise einschränkt. Dieses Stück Technik verspricht jedem Inhaber einen ruhigen Schlaf.


Werbung
Kaufratgeber für Hardware-Wallets 2018
4.8 (96.52%) 23 votes