Alle Infos zum DragonMint 16T

Neuer Bitcoin-Miner DragonMint T1 überrascht Mining-Community

Das chinesische Unternehmen Halong Mining wurde erst 2016 gegründet und brachte mit dem DragonMint 16T einen der effizientesten Bitcoin-Miner auf den weltweit hart umkämpften Mining-Markt. Der mit neuester ASIC-Boost-Technologie ausgestattete Miner ist perfekt dafür geschaffen, um eine höhere Effizienz hinsichtlich des zu erwartenden Energieverbrauches zu gewährleisten. Schon 2018 entpuppten sich die innovativen Geräte als verlässlich und sogar Samsung gestand ein, sich zukünftig mit der Produktion an ASIC-Chips am internationalen Hype des Schürfens zu beteiligen.

DragonMint 16T

Bildquelle: Amazon.de

Auch Halong Mining zählt zu den namhaften Abnehmern der Hochleistungschips. Der zur Grundausstattung für gewinnbringendes Bitcoin-Mining gehörende Bauteil sorgt laut Herstellerinformationen für praktisch konkurrenzlos gute Mining-Ergebnisse. Ungebrochen hoch ist deshalb der derzeitige Zulauf, denn das Unternehmen hinkt seinen Produktionszahlen etwas hinterher und avisierte Auslieferungszeiten verzögern sich.

Dieses Gerät schafft Stromeinsparungen von bis zu 30 Prozent im Vergleich zu herkömmlichen Minern der Konkurrenz. Bereits seit mehr als zwei Jahren wird über die zukunftsträchtige Technik spekuliert, doch bisher hielten sich die Hersteller bedeckt. Chips mit 16-nm-Standard sind notwendig, um aus dem Miner einen noch leistungsstärkeren Bergarbeiter zu konzipieren. Ihre neuartige innovative Konstruktion ermöglicht einen energiereduzierten Dauerbetrieb, bei gleichzeitig wartungsarmer verlässlicher Funktion.

Im DragonMint 16T sind insgesamt drei DM8575 ASIC-Chips integriert. Pro Chip sollen 85 GHs erzielt und lediglich 0.075 J verbraucht werden. Die außergewöhnliche Zusammenarbeit von Chip-Designern und Software-Entwicklern brachten bei diesem Projekt ein tolles Produkt zum Vorschein. Motiviert durch das Streben im Bitcoin-Mining eine stärkere Dezentralisierung auf allen Ebenen zu erreichen, bietet der SHA256-Algorithmus eine ideale Basis dieses ehrgeizige Ziel mithilfe von möglichst vielen DragonMint T1 Minern umzusetzen.

Zu Beginn seiner Markteinführung ging die Community eher von einer generalüberholten Version des Antminers S9 aus, sollte jedoch rasch eines Besseren belehrt werden. Doch wo extrem viel Licht scheint, ist der dunkle Schatten nicht weit. Erfolgreiche Mining-Hardware-Unternehmen fallen immer wieder Betrügereien durch Dritte zum Opfer. So auch Halong Mining. Falsche Herstellernamen mit gefakten Bildern tatsächlich existierender Firmen sind zur echten Plage avanciert.

Lediglich das entschiedene Auftreten und der aktive Kampf gegen dieses manipulative Vorgehen zeigen inzwischen Wirkung. Doch verhindern kann das leider kein Unternehmen. Im Falle des DragonMint wurde zwar viel spekuliert, dennoch erwies sich das effiziente Gerät als Volltreffer.


Werbung

Technische Features des DragonMint 16T

Mit sechs Kilogramm Eigengewicht legt der Miner einiges an Standfestigkeit vor. Das qualitativ hochwertige Innenleben verdankt er neuesten technischen Entwicklungen. Mit ca. 20 Prozent mehr Leistung und entsprechend geringerem Energieaufwand übertrifft er den Antminer S9 des Konkurrenten Bitmain um ein Vielfaches. Das sehr benutzerfreundliche Portal zur Web-Konfiguration ist einfach gestaltet und kommt ohne zusätzliche Software oder einen Computer aus.

Der durchschnittliche Geräuschpegel von 75 dB eignet sich nicht, um das Gerät in Wohn- und Lebensräumen unterzubringen. Insgesamt sind drei Chip-Boards im DragonMint 16T verbaut, wobei ausschließlich hochwertige DM8575 ASICs integriert sind. Mit zwei leistungsstarken Ventilatoren und 4.560 Umdrehungen wird das Gerät gekühlt und zu hohe Luftfeuchtigkeit vermieden. Herstellerseitig wird eine normale Betriebstemperatur von null bis zu 40 Grad Celsius empfohlen.

Energie

Halong Mining bietet neben einer hervorragenden Kombination einzelner High-Tech-Module auch eines der besten Netzteile. Mit 1.600 Watt Leistung ist die Verwendung zwar nicht zwingend erforderlich, doch um eine konstante Stromversorgung ohne Schwankungen garantieren zu können, verlässt man sich bei dem chinesischen Unternehmen auf eigens hergestellte Produkte. Professionelles Mining findet unter optimalen Bedingungen mit 220 bis 240 Volt statt. Aus diesem Grund reduzieren Mining-Farmen beispielsweise ihre eigene Stromzufuhr.

In jedem Fall ist das DragonMint Netzteil eine gute Idee, denn zu hohe Schwankungen können den Miner schaden und zu unnötigen Reparaturen führen. Ist der Miner wandseitig positioniert nimmt er 1480 Watt Leistung in Anspruch und kann somit um rund 30 Prozent energiesparender sein als sein größter Konkurrent Antminer S9. Das richtige Netzteil kann also zu deutlich geringeren Kosten führen.

Rentabilität DragonMint 16T

Womit Halong Mining mit dem DragonMint 16T am meisten beeindruckt, ist die neue ASIC-Technologie. Im direkten Vergleich zum größten Mitbewerber Bitmain legt der DragonMint 16T klare Zahlen vor und gewinnt dieses Duell mit überzeugenden Hash-Werten und Energiedaten.

Antminer S9

• 14 TH/s bei 0,098 J/GHs Energieaufwand

DragonMint T1

• 16 TH/s bei einem Leistungsverbrauch von 0,075 J/GHs

Zwar ist die Differenz für herkömmliche Vergleiche nahezu irrelevant oder zumindest nicht sehr groß, doch beim Mining entscheiden bereits kleine Vorteile bei Technik und Energie über drastische Unterschiede. Besonders bei größeren Anlagen oder den ohnehin viel zu hohen Endverbraucherstrompreisen in Deutschland machen auch geringe Abweichungen am Ende des Jahres eine nicht unerhebliche Summe aus.

Die Rentabilität ist der wichtigste Faktor beim Mining. Um diese effizient zu erhöhen, leisten neue ASIC-Miner wertvolle Dienste. Mit ihnen erhält auch der individuelle Schürfer denselben Maßstab, wie seine großen Konkurrenten.


Anminter S9 vs DragonMint 16T

Es wird vermutet, dass Bitmain nahezu 53 Prozent aller Mining-Hardware-Equipments produziert. Ihnen die Stirn zu bieten und in einen echten Konkurrenzkampf zu treten, ist das Ziel von Halong Mining. Immerhin umfasst das jährliche Volumen des Mining-Riesen 140 Millionen Dollar Umsatz. Dieses Monopol zu stürzen, dürfte allerdings nicht sehr einfach werden. Die neuen ASICs des Unternehmens sind ein erster Vorgeschmack dessen, worauf sich Miner zukünftig noch einstellen müssen.

Seit Jahren galt der Antminer S9 als goldener Standard in der Mining-Szene. Kein Miner war so effizient wie er und kein anderes Produkt war überhaupt in der Lage nur annähernd an seine Hash-Rates heranzukommen. Er war das Maß aller Dinge.


Glücklicherweise haben sich die Wertigkeiten verändert.

Der DragonMint T1 ist nämlich nicht zur leistungsfähiger als sein Mitbewerber, er ist auch effizienter und damit profitabler. Seit der Einführung des S9 im Jahre 2013 konnte er den Markt deutlich dominieren. Kein anderer Hersteller von ASICs, wie Avalon, Bitfury oder Baikal konnten nachweislich bessere Ergebnisse erzielen. Die Erfolgsbilanz der Vergangenheit spricht für den S9. Doch der König unter den Miner ist durch den DragonMint T1 entthront worden.

Halong Mining ist angetreten, um das unangefochtene Monopol von Bitmain zu beenden. Dass die Chinesen das technische Knowhow und nötige Kapital vorweisen können sowie auf die Unterstützung des wohl bekanntesten Bitcoin-Core-Entwickler BTCDrak vertrauen dürfen, macht dieses Projekt zu der außergewöhnlichsten Dezentralisierungsaktion unter den SHA256-basierenden Kryptowährungen.

Aufgrund des hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnisses ist der DragonMint T1, die vorerst beste Option für jeden, der mit dem Mining beginnen möchte. Da dieses Gerät andere ASIC-Hersteller zwingen wird Innovationen auf den Markt zu bringen, dürften sich die Schwerpunkte in dem Business verlagern, sofern Mining-Farmen nicht ganze Kontingente aufkaufen.

Letzte Aktualisierung am 19.11.2018 / Affiliate Links / Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen. / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Fazit zum DragonMint 16T

Der DragonMint 16T ist eine längst überfällige Ergänzung im Mining-Business. Mit seinem wettbewerbsfähigen Preis bleibt es abzuwarten, wie lange er seinen technischen Vorsprung wird halten können. Die Performance ist momentan unschlagbar, jedoch wird es, wie beim Mining üblich, nicht lange dauern, bis der nächste einen noch besseren Miner konstruiert und die Käufer auf sich zieht.

Vor allem aber wird die zukünftige Position des relativ jungen Unternehmens Halong Mining davon abhängen, inwiefern man den Riesen Bitmain etwas in die Knie zwingen kann. Das nötige Potenzial dazu hätten sie jedenfalls.


Werbung
Alle Infos zum DragonMint 16T
5 (100%) 3 votes

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*